Seite 2 von 9

Sächsische Turn-, Gesundheits- und Sportkongress

Am 16./17.09.23 fand in den Turnhallen, Hörsälen und auf dem Testfeld der sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig der Sächsische Turn-, Gesundheits- und Sportkongress statt. Übungsleiter aus vielen Vereinen Sachsens nutzten diese Möglichkeit, aus der Vielzahl der Kurse auszuwählen, sich Tipps geben zu lassen, selbst etwas auszuprobieren, mit anderen Übungsleitern ins Gespräch zu kommen  und viele neue Ideen für das Training mit unseren Kindern und Jugendlichen mitzunehmen.

(leider fehlt Ivette auf dem Bild)

Wir haben an den beiden Tagen ein sehr buntes Programm absolviert. Die fachliche Spannbreite reichte von A wie Atemübungen oder Ausdauer spielerisch verpackt über viele turnspezifische Workshops zu technischen und methodischen Fragen am Sprung, Stufenbarren und Boden bis hin zur Choreografie, Ballett, Stretching und Yoga.

Die wunderschön rekonstruierten Hallen wurden an diesem Wochenende von Hunderten Turnsportfreunden bevölkert.

Nach einer stimmungsvollen Eröffnung wurden die Kongressteilnehmer von Lotsen in die entsprechenden Hallen gebracht, denn alleine schon die Laufwege dieses Wochenendes waren beachtlich. Die Organisation durch den Sächsischen Turnverband und den Landessportbund Sachsen war perfekt, reibungslos und liebevoll vorbereitet. Mit einem kleinen Makel: Es gab keinen Kaffee.

Auch ohne Kaffee  haben wir die verschiedensten Anregungen für unser Training mitgenommen. Wir haben gestaunt, gefragt, probiert, geschwitzt und viel gelacht. Bis zum nächsten Training könnt ihr ja mal versuchen, die Zehen eines Fußes nach oben zu ziehen und dann nur den großen und den kleinen Zeh auf den Boden zu drücken. Probiert es mal aus. Wir freuen uns auf die nächsten Trainingsstunden. 😄

13. Vereinsolympiade mit Sommerfest

Am Samstag, den 09.09.2023, fand bei schönstem Wetter die 13. Vereinsolympiade mit anschließendem Vereinsfest statt.

Vor drei Wochen wurden die Mannschaften ausgelost. Jede Mannschaft hatte Turnerinnen aus jeder Altersklasse von 6 -13 Jahren im Team. In den letzten Wochen wurden die Teamnamen gebildet, der Mannschaftskapitän bestimmt und entschieden, welches Gerät jeder Einzelne turnt.

Am Samstag 9:30 Uhr wurde die Turnhallentür für alle Turnerinnen und Besucher geöffnet. Nach einer intensiven Erwärmung, die durch Frida, Charlotte, Selma und Mathilda aus der 12/13 geleitet wurde, startete der Wettkampf pünktlich 10:00 Uhr.

Sieben Mannschaften mit den unglaublichsten Mannschaftsnamen und Kostümen gingen an den Start. Die Kreativität hatte keine Grenzen. „Die Profilaxen“ gingen mit sehr schönen selbst bedruckten T-Shirts an den Start. Mit Rucksack, Fernglas und Wanderschuhen haben „die Zooentdecker“ ihr Abenteuer in der Halle gesucht.

„Die sportlichen Tierfreunde“ zeigten als allererstes ihr sportliches Talent am Boden. Die Besucher bestaunten die unterschiedlichen Übungen an allen 4 Geräten und belohnten die Turnerinnen mit kräftigem Applaus bei gelungenen Wettkampfübungen. Die Stimmung in der Halle war einfach super. Für manche Mädchen war das ihr erster Wettkampf und sie haben es großartig gemeistert. Trotz der immer wärmeren Temperaturen in der Halle präsentierten sich „die vier Jahreszeiten“ in voller Montur. Das war bestimmt nicht einfach für den Winter mit dicker Winterjacke aufzutreten. Auch unsere drei Spaßstationen durften nicht fehlen. „Die Hoodiewoods“ starteten an der Luftballon-Station. Mit viel Freude wurden die Spaßstationen von den Mädels absolviert.

Wie jedes Jahr durften die Kampfrichter und Trainer eine Stimme für das beste Kostüm abgeben. Über das Applausometer wurden die Punkte von den Zuschauern vergeben. Umso lauter der Jubel war, desto mehr Punkte gab es. Am Ende wurden alle Punkte addiert und der Preis für das beste Kostüm ging an „die Turbo-Omis“.

Die Spannung stieg immer mehr: Wer wird dieses Jahr Sieger? Die 13. Vereinsolympiade im Jahr 2023 gewannen „die Nachtwandler“. Herzlichen Glückwunsch. Für Platz 1 – 3 wurden Medaillen erturnt, aber auch die anderen gingen nicht leer aus. Sie bekamen eine Gummibärchenmedaille.

Nach dem sehr gelungenen Vereinswettkampf konnten sich die „Kleinen“ auch beim Erwerb des Flizzy-Abzeichens sportlich messen. Das ist ein offizielles Sächsisches Sportabzeichen für Kinder von 3-7 Jahren, bei dem 7 Stationen absolviert werden: Weitspringen, Zielwerfen, Rumpfbeugen, Laufen auf Zeit, Balancieren, Vorwärts-oder Seitwärtsrolle, Seitwärtsspringen oder Hampelmann, je nach Alter. Anfänglich war der Andrang sehr groß, so dass erstmal die Warteschlange doch recht lang war und die Verantwortlichen alle Hände voll zu tun hatten. (Nächstes Mal organisieren wir das besser… ;)) Alle Kinder haben sich riesig Mühe gegeben, waren mit Eifer und Spaß dabei und haben alle das Flizzy-Abzeichen und natürlich eine Gummibärchenmedaille erhalten.

Zum Schluss haben sich einige von unseren „Großen“ auch nochmal an den Stationen ausprobiert. Dann konnten alle auf dem Hof bei herrlichstem Wetter noch bei leckerem Essen und Trinken, den aufgebauten Stationen vom Spielemobil und guten Gesprächen einen wunderschönen Nachmittag verbringen.

Vielen Danke an alle, die bei der Vorbereitung und am Samstag so tatkräftig unterstützt haben! Das war großartig. Ohne so viele freiwillige Helfer wäre so ein schönes Event nicht möglich.

Lipsiade Grundlagenwettkampf

Am vergangenen Wochenende fand für unsere kleineren Turnerinnen die Lipsiade in Leipzig – Engelsdorf statt. Bei diesem Wettkampf gab es nur Einzelwertungen.

Für die Altersklasse 6/7 starteten Lotta, Ronja, Merle, Juli und Hanna. Alle Mädels waren sehr aufgeregt, haben aber mit ihrer guten Laune alle Wettkämpfe super gemeistert. Die Wartezeiten wurden mit Kuscheltier-Spielen und schnattern gut überbrückt. Auch die Turnerinnen vom TuG in unserer Gruppe haben mit unseren Mädels viel Spaß gehabt. Dabei hat man nicht gemerkt, dass es für Lotta der erste Wettkampf überhaupt war.

Im Jahrgang 2017 hat unsere Juli den 10. und Lotta den 11. Platz belegt. Im Jahrgang 2016 haben Ronja, Merle, Hanna die Platzierung 12, 13 und 14 geholt. 

Uta und Helen übernahmen das Kampfgericht, während Vanessa und Ivette die Mädels betreuten. 

Trotz warmer Temperaturen durften wir einen tollen Wettkampf mit unseren Turnerinnen erleben und konnten wertvolle Wettkampferfahrungen sammeln.

Lipsiade 2023

Am vergangenen Wochenende fand für die Turner die Lipsiade statt. Für diesen Wettkampf gab es sowohl eine Mannschafts- wie auch eine Einzelwertung.

Für die Altersklasse 8/9 starteten mit Amelie, Aenne und Marlene drei „alte Hasen“, die bereits reichlich Wettkampferfahrung sammeln konnten. Hinzu kamen Fabienne und Pauline, die ihren ersten Wettkampf überhaupt turnten. Die Stimmung war gut und der Teamgeist beeindruckend. Als Mannschaft erturnten sich die Mädels Platz 7. Pauline schaffte es in ihrem ersten Wettkampf gleich in ihrer Altersklasse auf Platz 7 in der Einzelwertung. In der Altersklasse der 9-jährigen war die Konkurrenz riesig. Amelie, Aenne, Fabienne und Marlene erlangten Platz 18, 28, 29 und 30.

Die Mädchen der 10/11 waren zur besten Kaffeezeit an der Reihe. Obwohl der Wettkampf verspätet begann, waren alle bester Laune, was ganz sicher auch an den schönen Turnanzügen und den – dank Susi!- rechtzeitig eingetroffenen schicken Hosen lag. Der Wettkampf verlief insgesamt gut, alle haben sich doll angestrengt, waren hochkonzentriert und sind teilweise über sich hinausgewachsen. Hervorzuheben sind: im Vergleich zum Training sehr gute Überschläge, eine erstmals ohne Hilfestellung geturnte Reckübung, ein erstmals geschaffter Aufschwung und schön anzusehende, ausdrucksstarke Boden- und (fast sturzfreie) Balkenübungen. Den besten Wettkampf haben Anna (7.) und Hilda (5.) geturnt, so dass sie verdient bei der Siegerehrung mit vorn stehen durften. Und der Weg zum Podest und einer Medaille ist gar nicht so weit! Das Schöne an der Lipsiade ist, dass alle Leistungen mit einer persönlichen Urkunde und einem Abzeichen belohnt werden. Alle Mädels können stolz auf sich sein – wir Trainer sind es auch!

Den Sonntag eröffnete die Altersklasse 6/7 mit den 6 Mädels Hanna G., Hanna B., Greta, Elli, Karla und Finja. Bei den warmen Temperaturen draußen fühlten sich die Wettkämpfer in den neuen kurzen Anzügen sehr wohl und zeigten an allen vier Geräten ihre besten Leistungen. Zwar schlichen sich an manchen Stellen noch kleine Fehler ein, aber alle sechs Mädels zeigten tolle Übungen und niemand hat ein Element vergessen. Für manche war es der erste richtige Wettkampf an Geräten und wir Trainer sind super stolz auf euch! Belohnt wurden wir zum Abschluss in der Mannschaftswertung mit Platz 6 von 9, eine tolle Leistung! Die Betreuung der Mädels wurde von Ivette und Julia übernommen, während Vanessa und Anja P. für uns am Reck und Balken kampfrichterten. Es war ein schöner Wettkampf!

Am Sonntag begann 12.15 Uhr dann der letzte Durchgang dieser Lipsiade und in der Altersklasse 12/13 gingen Carlotta, Leni, Samy und Leoni als Mannschaft und Carina, Frida und Mathilda, aufgrund von Krankheit der 4. Mitstreiterin, als Einzelstarterinnen an den Start. Für alle war es der erste 4-Kampf in der Kür, den sie trotz einiger Schwierigkeiten super gemeistert haben und bei dem alle individuelle Erfolge erzielen konnten. Wir sammelten viel Inspiration und Ansporn für das Training und sind super stolz auf die Mädels! Carina und Carlotta konnten sich sogar unter den ersten 16 Mädels von fast 40 Teilnehmerinnen platzieren! Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen.

In der AK 14/15, Leistungsklasse 4, ging Lotte für unseren Verein an den Start. Sie turnte einen guten Wettkampf und erreichte in einem starken Teilnehmerfeld einen großartigen 4. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an unsere Kampfrichterinnen Uta, Kathrin, Anja und Susi, die uns die Teilnahme am Wettkampf ermöglicht haben und das trotz molliger Temperaturen in der Halle! Danke auch an Uwe, der wie immer zuverlässig durch den Wettkampf geführt hat!

 

Vereinsolympiade 2023

Am 09.09.2023 wird unsere Vereinsolympiade in eine neue Runde gehen. In der Hoffnung, dass uns in diesem Jahr das Wetter wohl gesonnen ist, bitten wir bis spätestens 07.07.2023 um eine Teilnahmebestätigung.

Als Wettkämpfer laden wir Turnmäuse ab der Altersklasse 6/7 bis 12/13 ganz herzlich ein. Für die kleineren findet parallel zum anschließenden Vereinsfest die Flizzy-Jagd in der Turnhalle statt.

Das entsprechende Formular zur Zusage werden euch eure Übungsleiter zusenden. Ihr findet es aber auch hier auf der Homepage. Klickt dafür einfach auf die folgenden Links:

                             

 

 

Vergleichswettkampf mit TV Markkleeberg von 1871 e.V.

Am Samstag, den 13.05.2023 hat uns der TV Markkleeberg von 1871 e.V. zu einem Vergleichswettkampf der Altersklasse 10/11 und 12/13 eingeladen. Diese Einladung nahmen wir dankend an.

Der Vergleichswettkampf war vor allem für die Mädels ohne Wettkampferfahrung bzw. diejenigen, die schon länger keinen Wettkampf mehr geturnt hatten, gedacht. Bei der Wertung wurden deshalb einerseits nur die drei besten Geräte in die Wertung genommen und andererseits auch Hilfestellungen erlaubt, die allerdings einen Punkt Abzug bedeuteten.

Es gingen insgesamt 5 Mädels aus der Altersklasse 10/11 und 6 Mädels von der 12/13 aus unserem Verein an den Start. Es war für alle Beteiligten ein sehr schöner Übungswettkampf und wir konnten viele Erkenntnisse sammeln, was schon richtig gut klappt und wo wir noch Handlungsbedarf sehen.

Wir gratulieren Carlotta zu ihrem Sieg, Mina zum Platz 2 und Leoni zum 3. Platz in der Altersklasse 13. In der Altersklasse 12 konnte sich Carina Platz 2 erturnen, während sich Mathilda über den 3. Platz freuen durfte.

Keiner ging an diesem Tag leer aus. Platz 1-3 bekamen Gold- /Silber- und Bronzemedaillen und alle anderen erhielten eine Teilnehmermedaille. Natürlich durften auch Gummitiere nicht fehlen.

Recht herzlichen Dank noch einmal an Markkleeberg für die Einladung und den tollen Wettkampf.

29. Paarturnen

Am 29.04.2023 fand in Borna das 29. Paarturnen statt. Dabei turnen immer zwei Turnerinnen zusammen jeweils zwei Geräte und werden dann als Paare gewertet. In diesem Jahr nahmen wir mit unseren beiden Altersklassen 6/7 und 10/11 an dem Wettkampf teil. In der 6/7 starteten drei Paare, wobei einige ihren ersten Wettkampf mit richtigen Übungen absolvierten. Bis auf kleine Fehler waren die Übungen gut gelungen, sodass wir Trainer sehr stolz auf Greta zusammen mit Elli, Merle zusammen mit Hanna und Finja zusammen mit Karla sind. In der Altersklasse 10/11 starteten zwei Paare, Zora zusammen mit Emma und Yasmin zusammen mit Charlotte. Auch für diese Mädels war es der erste Wettkampf seit langer Zeit und sie haben sich gut geschlagen. Die Betreuung übernahmen Jenny, Ivette und Kathleen, welche die Turnerinnen gut durch den Wettkampf begleitet haben. Als Kampfrichter waren Uta und Anja für uns im Einsatz. Es war ein toller Wettkampf und wir sind sehr stolz auf unsere Mädels! 😊

Turnbezirk Leipzig 2023

Mit Vanessa und Sonja gingen zwei Turnerinnen unseres Vereins bei den Turnbezirksspielen in der Altersklasse 18-29 an den Start. Beide turnten einen tollen Wettkampf und landeten verdient auf dem Treppchen – Vanessa konnte sich über Platz 2 und Sonja über Platz 3 freuen. Herzlichen Glückwunsch, Mädels!!! Und ein großes Dankeschön an Uta, die als Kampfrichterin im Einsatz war und so eine Teilnahme unseres Vereins ermöglichte. Danke!!

 

Karl-Haupt-Pokalturnen 2023

Am 18.03.2023 fand in Falkenhain ein ganz besonderer Wettkampf statt: Das Karl-Haupt-Pokalturnen. Was diesen Wettkampf besonders macht? Teilnehmende Turnerinnen müssen lediglich an zwei Frauengeräten Übungen absolvieren. Als drittes Gerät wird dann noch ein Männergerät beturnt. Das können die Ringe, der Parallelbarren, das Hochreck oder das Pauschenpferd sein. Am Ende werden die drei Wertungen addiert.

Dieser Wettkampf bietet also die Möglichkeit gut in das Wettkampfjahr einzusteigen, wenn die Übungen noch nicht an allen Geräten sicher stehen. Aber es braucht auch Mut sich an ein Männergerät zu trauen. Diesen Mut fanden nun Marie, Helen, Ella, Lotte und Vanessa. Als Kampfrichter stellten sich Uta und Sarah zur Verfügung. Mareen betreute die Aktiven.

Alle Mädels entschieden sich für den Stufenbarren als eines ihrer Frauengeräte. Lotte absolvierte als zweites Gerät den Sprung, alle anderen zeigten ihre Bodenübung. Als Männergerät standen die Ringe hoch im Kurs. Hier zeigten alle eine kurze und knackige Übung, die in den vergangenen Wochen während des Trainings mit Unterstützung von Martin und Stephan eingeübt wurde.

Vanessa schaffte es in der Altersklasse 18-29 auf den vierten Rang. Marie, Ella, Helen und Lotte platzierten sich in der Altersklasse 14-17 auf den Rängen 21., 20., 12. und 5..

Alle hatten während des Wettkampfes großen Spaß, vor allem dann, wenn man die Männer an den Frauengeräten beobachten konnte. Außerdem wurden die Gerätewechsel kreativ genutzt, denn es wurde dazu aufgefordert besonders außergewöhnlich zum nächsten Gerät zu kommen.

Wir bedanken uns von Herzen bei allen Beteiligten. Auch bei den Eltern von Ella und Marie, die sich als „Wettkampftaxi“ zur Verfügung stellten.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »